Swing and the City München

Burlesque

Burlesque ist nicht gleichzusetzen mit „Strippen“. Burlesque ist die Kunst, sich erotisch zu bewegen (ggf. auch ohne etwas auszuziehen), Burlesque ist „tease„.

Historisch gesehen ist Burlesque ein Vorläufer des Striptease wie wir ihn heute kennen, und ist aus dem Vaudeville und Varieté entstanden. Im Laufe der Zeit kamen Einflüsse wie die Pin-Ups der 50er Jahre hinzu.

Bekannt wurde Burlesque in den letzten Jahren vor allem durch Personen wie Dita von Teese, die sich zwar weitgehend auszieht, aber dies mit dem Pin-Up-Glamour der 50er Jahre verbindet und ungewöhnliche Bühnenbilder inszeniert (Beispielsweise in einem überdimensionierten Martini-Glas sitzend).

Unter Neo-Burlesque oder New Burlesque versteht man das Burlesque-Revival seit den 90er Jahren. Der Fokus liegt hierbei auf der Unterhaltung, weniger auf der Erotik. Die Mischung von Glamour mit Tanz- und Kabarett-Nummern (und doch einem Hauch des Verbotenen) macht diese Art von Veranstaltungen auch für Frauen sehr attraktiv. Und auch wenn die meisten Burlesque-Shows die eine oder andere Strip-Nummer enthalten (wobei meist eben nicht alle Kleidungsstücke fallen), so dürfen auch beispielsweise Fächertanz, Stuhltanz und verrückte Kostüme nicht fehlen.

Burlesque-Videos auf YouTube

Lernen

Burlesque wird bei uns im kleinen Kreis – Ladies only – unterrichtet. Hierbei konzentrieren wir uns auf Vintage Burlesque, bei dem das Augenmerk mehr auf „Tease“ als auf „Strip“ liegt. Das Ziel ist es, den eigenen Körper gekonnt einzusetzen, sich sexy und erotisch zu bewegen und seine Weiblichkeit zu genießen – auch ohne die Hüllen fallen zu lassen. Richtig in Szene gesetzt, reich es auch einen Handschuh auszuziehen, um das Publikum anzuheizen – ob dies nun zu Hause im privaten Rahmen, auf der Bühne oder nur für sich selbst vor dem Spiegel erfolgt.

Unsere kompetenten Lehrerinnen bringen Euch das Spiel mit den Bewegungen gerne bei in München, Salzburg, Ingolstadt und Regensburg.!

Honey B Burlesque – unsere Burlesque-Gruppe

… oder zurück zur „Was ist Swing?“-Tanz-Übersicht?

Mehr lesen

Buchempfehlungen Amazon

Die umfangreichsten Resourcen sind verständlicherweise in Englisch, hier eine kleine Auswahl:

Dita von Teese