Swing and the City München

Swing Revival

Swing Revival im Tanz

Zum Revival im Swing-Tanz siehe den Hauptartikel zu Frankie Manning.

Swing Revival in der Musik

Ende der 80er und Anfang 90er Jahren entstanden ein paar Bands die Elemente der Swing-Musik (vor allem des Jump Blues wie beispielsweise von Louis Prima) mit Elementen der modernen Pop, Rock, Punk, Ska und Grunge-Musik vermischten. Dies führte zu einem „Wiederaufleben“ der Swing-Musik unter Jugendlichen. Zu nennen sind hier vor allem:

  • Royal Crown Revue
  • Big Bad Voodoo Daddy
  • Squirrel Nut Zippers
  • Cherry Poppin‘ Daddies
  • Brian Setzer Orchestra
  • Lee Press-On and the Nails
  • Lavay Smith and Her Red Hot Skillet Lickers
  • Indigo Swing

Selbstverständlich gibt es auch unzählige Bands, die sich den alten Swing- und Jazz-Stilen verschrieben haben. Beispielsweise Robbie Williams würde man dazu zählen: sein beliebtes Album Swing when you’re winning enthält vorwiegend Cover-Versionen von Klassikern aus der „Sing Era„.

Neo-Swing – eine neue Generation von Swing-Musik mit Einflüssen aus Pop, Punk, Rock, Soul, Reggae, Hip-Hop und mehr.

„Malcom X“ und „Swing Kids“ auf DVD bei Amazon

Swing-Revival im Kino

Zu nennen sind hier insbesondere die Filme „Malcom X“ (1992, Tanz-Choreographie: Frankie Manning) über den Aktivisten der Bürgerrechtsbewegung in den USA sowie „Swing Kids“ (1993) über Swing-Tanzen bei Jugendlichen im Dritten Reich.

Ausführlichere Kommentare zum Kinofilm „Swing Kids“ (1993) und den historischen Begebenheiten finden sich auf der Seite zur Geschichte des Swing.

Swing-Tanz-Szene aus dem Film „Malcom X“

http://www.youtube.com/watch?v=6BJ3-pkBlUQ

Swing-Tanz-Szenen aus dem Film „Swing Kids“

Musik kaufen …

Viele dieser Bands sind nach wie vor aktiv und produzieren neue CDs. Dementsprechend einfach kann man sie bekommen – beispielsweise in diesem Amazon-Store mit ausgewählter Neo-Swing-Musik.

Weiterlesen …

Mehr bei Swing Revival (Wikipedia, Englisch).